ECOS - Japanberatung, Projektentwicklung, Projektmanagement

Menü
Der Tagungsband zur Konferenz ist bei der ECOS Japan Consult für 50 Euro zu beziehen. Bei Interesse bestellen Sie bitte mit dem folgenden Bestellformular:


Dr. Rolf Fobker
Westerbreite 7, D-49084 Osnabrück
Telefon: +49 (0)541-9778 200
Telefax: +49 (0)541-9778 202
E-mail:
info(at)ecos-consult.com


Produktionsfaktor Umwelt im Praxisvergleich

- 1. Deutsch-Japanische PIUS-Konferenz -
Doppeldividende durch produkt- und produktionsintegrierten Umweltschutz

Termin

gefördert durch
18. und 19. 09.2001
Veranstaltungsort
IHK Berlin, Großer Sitzungssaal, Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin
Konferenzsprache
am 18. Sept.: deutsch

am 19. Sept.: deutsch und japanisch; Simultanübersetzung
Veranstalter
ECOS Japan Consult, Osnabrück
Mitveranstalter
VDI - Verein Deutscher Ingenieure
DGV - Deutscher Gießereiverband
IHK Berlin
EFA - Effizienz-Agentur NRW
JETRO - Japan External Trade Organisation
JDZB - Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
ARÖW - Business & Consultants Network
gefördert durch
Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Programm:
18.09.2001 Abendprogramm

17:00

Begrüßung und Einführung

Werner Gegenbauer,
Präsident der IHK Berlin,
Alleinv. Geschäftsführer der Gegenbauer Holding Verwaltungs GmbH

Dr. Sigurd Lehmann-Tolkmitt,
Kuratoriumsmitglied der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

17:15

Podiumsdiskussion:
Mehr Eigenverantwortung im betrieblichen Umweltschutz. Ein Ersatz für staatliche Regulierung ?

Moderator:
Dr. Sigurd Lehmann-Tolkmitt,
Kuratoriumsmitglied der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Podiumsteilnehmer:
  • Dr. Claus Hipp,
    Vizepräsident des DIHT,
    Pers. haft. Gesellschafter der Hipp KG
  • Prof. Dr. Helmut Karl,
    Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Dr. Peter Jahns,
    Leiter der Effizienz-Agentur NRW

18:30

Buffet

20:00

Ende
19.09.2001 Konferenz & Workshops

09:00

Begrüßung

Wilhelm Meemken, Geschäftsführer der ECOS Japan Consult

Shoji Isaki, Generaldirektor der JETRO Berlin

09:10

Produktionsintegrierter Umweltschutz bei ThyssenKrupp
Prof. Dr. Jürgen Philipp, Direktor der Zentralabteilung Umweltschutz, ThyssenKrupp Stahl

09:40

Das Konzept der Null-Emission - Das Ziel der Ebara Corporation
Hiroyuki Fujimura, Vorstandsvorsitzender der Ebara Corporation,
vertreten durch Herrn Daijo Tsunoda, DUG, Japan

10:10

Vom produktionsintegrierten zum produktbezogenen Umweltschutz in der Automobil- und Zulieferindustrie
Prof. Dr. Wolfgang Rommel, Stv. Geschäftsführer der BIfA -
Bayerisches Institut für Abfallforschung GmbH und FH Augsburg - University of Applied Sciences

10:40

Kaffeepause

10:50

Das Toyota Hybridsystem - seine Anwendung im weltweit ersten serienmäßigen Hybridfahrzeug Toyota PRIUS
Dr. Ronny Müller, General Manager After Sales, Toyota Deutschland GmbH

11:20

Erfahrungen im produktionsintegrierten Umweltschutz am Beispiel von Mannesmann-Sachs
Dipl.-Ing. Wolfgang Radecke, Umweltbeauftragter der Sachs Gießerei GmbH, Kitzingen

11:50

Umwelt- und recyclegerechte Produktentwicklung im Automobilbau
Prof. Dr. Joachim Schmidt, Geschäftsführer der FIT Umwelttechnik GmbH

12:20

Mittagspause

13:50

Optimierung von Deutschen Gießereien mit dem Material- und Energie-Analyse System (MEAS)
Dipl.-Ing. Andreas Rebhan, Geschäftsführer der ARÖW GmbH - Business & Consultants Network

14:50

Umweltschutz in der Japanischen Gießereiindustrie - Situation und Praxisbeispiele
Masanori Imasaki, General Manager, Casting Engineering Department,
Kiriu Machine Manufacturing Co. Ltd.

14:20

Praktische Anwendungsbeispiele für produktionsintegrierten Umweltschutz in Gießereien
Kay-Uwe Präfke, Geschäftsführer des Deutschen Gießereiverbandes - DGV
Dipl.-Geol. Horst Wolff, VDG

15:20

Kaffeepause

15:30

Workshop I & II Vorträge & Diskussion

17:00

Veranstaltungsende
Workshops
Workshop I

"Integrierter Umweltschutz in Gießereien"

"Einführung von Umweltkennzahlen in deutschen Gießereien"
Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Willi Marzian,
Deutscher Gießereiverband (DGV)

"Umweltkosten bei der Produktion von Gussteilen in der japanischen Automobilindustrie"
Masanori Imasaki,
General Manager, Casting Engineering Department,
Kiriu Machine Manufacturing Co. Ltd.

Moderation:
Kay-Uwe Präfke,
Geschäftsführer des DGV, Referent des Bereiches Umweltschutz, Energie und Verkehr
Workshop II

"Integrierter Umweltschutz in Deutschland und Japan"

"Forschung zum nachhaltigen Wirtschaften in Deutschland"
Alexander Grablowitz,
Referent im Referat Integrierter Umweltschutz,
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

"Cleaner Production in Japan"
Prof. Hiromitsu Sakai,
Vorsitzender des Verbandes Cleaner Production Japan,
Kyushu International University

Moderation:
Volker Klein,
Generalsekretär des Japanisch-Deutschen Zentrums Berlin
Aktuell
13. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 3. April 2019, Hannover
... weiterlesen
Besuch der japanischen Generalkonsulin Kikuko Kato
Stadtwerke-Symposium, 11. September 2018, Tokyo
GJETC Outreach, 10. September 2018, Tokyo
ECOS feiert 30jähriges Bestehen
9. Deutsch-Japanisches Umwelt- und Energiedialogforum, 19./20. April 2018, Berlin
... weiterlesen
12. Deutsch-Jap. Wirtschaftsforum, 25. April 2018, Hannover
... weiterlesen
Smart Community Projekt der NEDO, Speyer 2015-2018
... weiterlesen