ECOS - Japanberatung, Projektentwicklung, Projektmanagement

Menü

Smart Community Projekt Speyer

Kick-off für Smart-Community-Demonstrationsprojekt in Speyer, 17. September 2015
NEDO (New Energy and Industrial Technology Development Organization) und Stadt Speyer starten Smart-Community-Demonstrationsprojekt an zwei Mehrfamilienhäusern.

NEDO
Wie kann selbsterzeugter Solarstrom möglichst effizient mithilfe eines intelligenten Energiemanagements verwendet werden? Diese Frage steht im Zentrum eines dreijährigen Projektes in Speyer, dessen Ergebnisse dem Einsatz auf dem Markt dienen sollen. Gestartet im September 2015, wird es mit 20 Millionen Euro finanziert von der New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO), die zum Wirtschaftsministerium Japans gehört. ECOS Consult koordiniert einen Teil des Projektes. Weitere Partner sind die Stadt Speyer, die dortigen Stadtwerke SWS und Gesellschaft für Wohnungswirtschaft GEWO mbH.

Das Projekt: An zwei Mehrfamilienhäusern der GEWO werden Technologien getestet, die den Aufbau eines Eigenverbrauchsmodells ermöglichen. Ziel ist es, ein stabiles System zu etablieren, den Rückleistungsfluss der PV-Stromerzeugung besser zu kontrollieren und die Wohnungsenergiekosten zu verringern. Dazu wird auf dem Dach der Gebäude per Photovoltaik Storm erzeugt. Im Keller befinden sich sowohl eine Batterie zur Speicherung des überschüssigen PV-Stroms für sonnenarme Perioden, als auch eine Wärmepumpe zur Nutzung des selbsterzeugten Stromes für Heizung und Warmwasserbereitung. In einem der Gebäude mit 16 Parteien wurde eine zentrale Batteriespeicherlösung eingebaut, in dem anderen komplett sanierten Objekt wurde eine Parzellierung in eine 16-teilige Stromverteileranlage vorgenommen. Der Vergleich soll zeigen, welche Lösung die energieeffizienteste ist.

Im Einsatz sind Batterie- und Wärmespeicher sowie Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Die Steuerung erfolgt über ein Home Energy Management System (HEMS). Dies ist ein lernendes und komplexes IT-System, das den Kunden in seinem Lebensrhythmus und seinen Gewohnheiten unterstützen soll, statt ihn einzuschränken. Mit seiner Hilfe soll der Verbraucher weitestgehend autark von konventionellen Energielieferungen werden.

Planung und Bau des Projekts erfolgen von Herbst 2015 bis April 2016, eine zweijährige Demonstrationsphase startet im Mai 2016. Die SWS Stadtwerke Speyer und die GEWO sorgen für die Logistik. Die NEDO liefert über ihre Kooperationspartner NTT Docomo, NTT Facilities und Hitachi die Technologie.

Das „Smart Community“ Projekt in Speyer wurde während der „Woche der Umwelt“ im Juni 2016 im Park des Schlosses Bellevue, Berlin, öffentlich vorgestellt. Kernstück der Präsentation bei der Veranstaltung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt war ein Expertenforum mit dem Titel „Smarte Technologien und Lösungen für den Klimaschutz: Das Deutsch-Japanische Umwelt- und Energiedialogforum und das Smart Community Projekt in Speyer“.

Quellen: NTT Facilities, Zeitung für kommunale Wirtschaft (Ausgaben August und September 2015).


Projektzeitraum:

Phase I – Planungs- und Bauphase: 17.09.2015 bis 30.04.2016
Phase II – Demonstrationsphase: 01.05.2016 bis 30.04.2018


Projektpartner:


Auftraggeber:
  • NEDO
  • NTT Docomo / NTT Facilities i.A.

Organisation und Durchführung:
  • ECOS Consult

Planung:
  • EGS-plan

Partner:
  • SWS, GEWO

Ansprechpartner:

Peter Beck
ECOS Consult
Tel.: +49 (0)541-911 909 90
email: pbeck(at)ecos.eu


Woche der Umwelt 2016

Das „Smart Community“ Projekt in Speyer ist auch als eines der Projekte ausgewählt worden, das auf der diesjährigen „Woche der Umwelt“ am 7. und 8. Juni 2016 im Schloss Bellevue in Berlin einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt wird. Kernstück ist ein Expertenforum am Mittwoch, 8. Juni 2016 von 13:00 bis 14:00 Uhr unter dem Titel "Smarte Technologien und Lösungen für den Klimaschutz: Das Deutsch-Japanische Umwelt- und Energiedialogforum und das Smart Community Projekt in Speyer".

Nähere Informationen zu:
Woche der Umwelt
Expertenforum

Aktuell
Save the date: 10. Deutsch-Japanisches Umwelt- und Energiedialogforum,
29.-30. Oktober 2019, Tokyo
... weiterlesen
Webinar on Clean Coal Technologies in Japan am 05. Juni 2019
13. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 3. April 2019, Hannover
... weiterlesen
6. Ratssitzung des GJETC am 6. und 7. März 2019 in Berlin
... weiterlesen
NRW-Unternehmerreise zur FC Expo, 25.2. bis 1.3.2019 in Tokyo
ECOS unterstützt Unternehmen aus der Präfektur Fukushima, E-World 2019, 5.-7.02.2019, Essen
... weiterlesen
Stadtwerke-Symposium, 11. September 2018, Tokyo
ECOS feiert 30jähriges Bestehen